Pressemitteilung
 

Übergewicht und Adipositas ernst nehmen - mehr Aufklärung über ausgewogene Ernährung

Gesundheitswesen - 25-09-2008 - 14:06
Plenartagung
Empfehlen

Das Europäische Parlament unterstützt mit großer Mehrheit das Weißbuch zu Ernährung, Übergewicht und Adipositas. Die Fettleibigkeit hat laut Gesundheitsexperten nahezu epidemische Ausmaße angenommen und ist in Europa besonders verbreitet. Rund die Hälfte aller Europäer gilt als übergewichtig.

Mit 536 Ja-Stimmen (bei 37 Nein-Stimmen) nahmen die Abgeordneten einen entsprechenden Bericht des italienischen Abgeordneten Alessandro FOGLIETTA (UEN) an. Sie plädieren dabei für einen integrierten Ansatz und betonen; dass der Ernährung von Kindern besondere Aufmerksamkeit gebührt; auch soll zu mehr Sport und Bewegung aufgerufen werden.
 
Gerade bei Kindern nämlich nimmt die Fettleibigkeit sehr rasch zu, in Europa gelten laut Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation ca. 22 Millionen Kindern als fettleibig. Aufklärung über eine ausgewogene Ernährung sei notwendig. Dies gelte nicht nur für die Eltern und Kinder, sondern auch für Schulkantinen. In diesen sollten stark zucker- und fetthaltige Speisen nicht mehr verkauft werden. Ausgeweitet werden sollte hingegen der Schulsport. Experten der WHO empfehlen, pro Tag rund 30 Minuten Sport (bzw. Bewegung) zu treiben.
 
Deshalb will die EU weiter Initiativen zum Sport-Treiben fördern. Sportverbände sind ausdrücklich aufgefordert, sich daran zu beteiligen. Auch EU-Progarmme sollen dafür geöffnet werden, beispielsweise das LifePlus-Programm, mit dem körperliche Bewegung in der freien Natur gefördert werden soll (dieses Pogramm läuft von 2008 bis 2013).
 
REF: 20080924IPR38014