Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

Parlamentarische Anfragen
22. November 2005
E-4353/05
SCHRIFTLICHE ANFRAGE von Bart Staes (Verts/ALE) , Margrete Auken (Verts/ALE) , Marie Isler Béguin (Verts/ALE) , Sepp Kusstatscher (Verts/ALE) , Paulo Casaca (PSE) , Dorette Corbey (PSE) , Robert Evans (PSE) , Wolfgang Kreissl-Dörfler (PSE) , Karin Scheele (PSE) , Caroline Jackson (PPE-DE) , Péter Olajos (PPE-DE) , Neil Parish (PPE-DE) , John Bowis (PPE-DE) und Jonas Sjöstedt (GUE/NGL) an die Kommission

 Betrifft:  Bestandstendenzen und Anstrengungen zum Schutz von Streptopelia turtur und Coturnix coturnix in der Europäischen Union und in Malta
 Antwort(en) 

Laut „Birds in Europe: population estimates, trends and conservation status (Cambridge-UK-BirdLife International 2004)“ ist der Turteltaubenstand in Europa tändig rückläufig, der Bestand an Wachteln ist sehr stark erschöpft. Die Zahlen für Malta lassen darauf schließen, dass, falls diese Arten nicht aussterben, die Brutbestände bei beiden Arten stark rückläufig sein werden, obwohl sie natürliche Brüter auf den maltesischen Inseln sind. Die zurzeit geltenden maltesischen Gesetze erlauben das Bejagen von Turteltauben und Wachteln vom 1. September bis 31. Januar und vom 25. März bis 22. Mai.

Laut Artikel 7 Absatz 1 EU-Vogelschutzrichtlinie (79/409/EWG(1)) sorgen die Mitgliedstaaten dafür, dass die Jagd auf die in Anhang II aufgeführten Arten die Anstrengungen, die in ihrem Verbreitungsgebiet zu ihrer Erhaltung unternommen werden, nicht zunichte macht.

Laut Artikel 13 derselben Richtlinie darf die Anwendung der aufgrund dieser Richtlinie getroffenen Maßnahmen in Bezug auf die Erhaltung der im Gebiet der EU-Mitgliedstaaten wild lebenden Vogelarten nicht zu einer Verschlechterung der derzeitigen Lage führen.

1. Ist der Kommission bekannt, dass die Bestände der Turteltauben und Wachteln in Europa und in Malta zurückgehen, und erkennt sie diese Tendenz? Wenn ja, wird sie zulassen, dass diese Arten in Malta weiterhin außerhalb der erlaubten Zeit gejagt werden, und wie wird die Kommission ihre Entscheidung rechtfertigen?

2. Gibt die Kommission zu, dass die Zulassung der Frühjahrsjagd auf Turteltauben und Wachteln in Malta gegen Artikel 7 Absatz 1 und Artikel 13 der o.g. Richtlinie verstößt? Ist sich die Kommission ferner der Tatsache bewusst, dass diese Arten, sollte in Malta die Frühjahrsjagd auf sie zugelassen werden, daran gehindert werden, regelmäßig auf den maltesischen Inseln zu brüten und damit dazu beizutragen, die zurückgehenden Bestände wieder zu stärken?

(1)ABl. L 103 vom 25.4.1979, S. 1.

Originalsprache der Anfrage: ENABl. C 327 vom 30/12/2006
Letzte Aktualisierung: 16. Dezember 2005Rechtlicher Hinweis