Zum Portal des Europäischen Parlaments zurückkehren

Choisissez la langue de votre document :

  • bg - български
  • es - español
  • cs - čeština
  • da - dansk
  • de - Deutsch (ausgewählt)
  • et - eesti keel
  • el - ελληνικά
  • en - English
  • fr - français
  • ga - Gaeilge
  • hr - hrvatski
  • it - italiano
  • lv - latviešu valoda
  • lt - lietuvių kalba
  • hu - magyar
  • mt - Malti
  • nl - Nederlands
  • pl - polski
  • pt - português
  • ro - română
  • sk - slovenčina
  • sl - slovenščina
  • fi - suomi
  • sv - svenska
 Index 
 Vollständiger Text 
Werdegang im Plenum
Entwicklungsstadium in Bezug auf das Dokument : O-000098/2013

Eingereichte Texte :

O-000098/2013 (B7-0516/2013)

Aussprachen :

PV 08/10/2013 - 19
CRE 08/10/2013 - 19

Abstimmungen :

Angenommene Texte :


Plenardebatten
Dienstag, 8. Oktober 2013 - Straßburg Überprüfte Ausgabe

19. Diskriminierendes Vorgehen des Zolls gegen litauische Lastwagen an der russischen Grenze (Aussprache)
Video der Beiträge
PV
MPphoto
 

  Daniel Caspary (PPE ), Antwort auf eine Frage nach dem Verfahren der „blauen Karte“ . – Geschätzte Frau Kollegin, ich glaube, genau das, was Sie ansprechen, ist ja das Schreckliche. Zum einen wird das Transportgewerbe in Litauen dramatisch beschädigt, aber zum Zweiten – wenn die Zahlen stimmen, die ich kenne – gehen rund 90 % der litauischen Milchproduktexporte nach Russland. Da sucht man sich natürlich schon einen Bereich aus. Und da ich bisher noch kein anderes europäisches Land kenne, das irgendwelche Probleme mit litauischen Milchprodukten an RAPEX gemeldet hat, gehe ich davon aus, dass die in Ordnung sind. Ich wünsche mir hier wirklich klare Worte gegenüber unseren Partnern in Russland, dass wir dieses Vorgehen nicht akzeptieren können.

 
Letzte Aktualisierung: 15. Juli 2015Rechtlicher Hinweis