Überblick über die Gestaltung der Rechtsvorschriften zum Energiebinnenmarkt

23-01-2017

Die neuen Vorschläge stützen sich auf die bisherigen Rechtsvorschriften und dienen weiterhin einer schrittweisen Verwirklichung des Energiebinnenmarkts. Insbesondere sollen jüngste Veränderungen berücksichtigt werden, wie etwa der rasante Anstieg bei den erneuerbaren Energien und die technologischen Fortschritte bei der Digitalisierung der Dienstleistungen. Zudem sollen damit bisherige Rechtsvorschriften klarer gefasst werden, wie beispielsweise im Fall der Energiespeicherung durch Übertragungsnetzbetreiber. Wie bei den jüngsten Vorschlägen zur Sicherheit der Gasversorgung möchte die Kommission, dass zur Beurteilung des Bedarfs und zur Risikominderung als Standardmöglichkeit ein regionaler Ansatz berücksichtigt wird.

Die neuen Vorschläge stützen sich auf die bisherigen Rechtsvorschriften und dienen weiterhin einer schrittweisen Verwirklichung des Energiebinnenmarkts. Insbesondere sollen jüngste Veränderungen berücksichtigt werden, wie etwa der rasante Anstieg bei den erneuerbaren Energien und die technologischen Fortschritte bei der Digitalisierung der Dienstleistungen. Zudem sollen damit bisherige Rechtsvorschriften klarer gefasst werden, wie beispielsweise im Fall der Energiespeicherung durch Übertragungsnetzbetreiber. Wie bei den jüngsten Vorschlägen zur Sicherheit der Gasversorgung möchte die Kommission, dass zur Beurteilung des Bedarfs und zur Risikominderung als Standardmöglichkeit ein regionaler Ansatz berücksichtigt wird.