Bewältigung gesundheitlicher Ungleichheiten in der Europäischen Union: Konzepte, Maßnahmen, aktueller Stand

19-02-2020

Die Bewältigung sozial bedingter Ungleichheiten im Gesundheitsbereich sowohl zwischen als auch in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) stellt nach wie vor eine große Herausforderung dar. In der vorliegenden Analyse werden die wichtigsten Ansätze beschrieben und Beispiele für gesundheitliche Ungleichheiten in der EU genannt. Anschließend wird ein Überblick über die auf internationaler und auf EU-Ebene bereits geleistete Arbeit gegeben. Insbesondere soll aufgezeigt werden, inwiefern die Organe, Einrichtungen und sonstigen Stellen der EU bereits zum Abbau gesundheitlicher Ungleichheiten beigetragen haben, auch wenn die Hauptverantwortung für die Gesundheitspolitik bei den Mitgliedstaaten liegt. Danach werden die Positionen verschiedener Interessengruppen geschildert, und am Ende der Analyse erfolgt ein Ausblick auf weitere Handlungsmöglichkeiten.

Die Bewältigung sozial bedingter Ungleichheiten im Gesundheitsbereich sowohl zwischen als auch in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) stellt nach wie vor eine große Herausforderung dar. In der vorliegenden Analyse werden die wichtigsten Ansätze beschrieben und Beispiele für gesundheitliche Ungleichheiten in der EU genannt. Anschließend wird ein Überblick über die auf internationaler und auf EU-Ebene bereits geleistete Arbeit gegeben. Insbesondere soll aufgezeigt werden, inwiefern die Organe, Einrichtungen und sonstigen Stellen der EU bereits zum Abbau gesundheitlicher Ungleichheiten beigetragen haben, auch wenn die Hauptverantwortung für die Gesundheitspolitik bei den Mitgliedstaaten liegt. Danach werden die Positionen verschiedener Interessengruppen geschildert, und am Ende der Analyse erfolgt ein Ausblick auf weitere Handlungsmöglichkeiten.