Die Zukunft des nachhaltigen Personenverkehrs

15-01-2010

Den in der Mitteilung der Kommission „Eine nachhaltige Zukunft für den Verkehr“ enthaltenen Überlegungen liegen eindeutig die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zugrunde. Es werden die wichtigsten Themen vorgestellt und erläutert. Wir möchten die Debatte jedoch um die folgenden Themen erweitern, die in der Wissenschaft intensiv diskutiert werden: die Notwendigkeit von Konzepten und Praktiken, die eine Zunahme des Reiseverkehrs bremsen, die Notwendigkeit von Konzepten und Praktiken zur Bewältigung des rasch zunehmenden Freizeitreiseverkehrs, die Notwendigkeit der Auseinandersetzung mit der öffentlichen Akzeptanz entsprechender Konzepte und Praktiken. Diese Mitteilung erstreckt sich auf Themen, die auf dem Workshop „Die Zukunft des Verkehrs“ am 2. Dezember 2009 im Europäischen Parlament präsentiert und diskutiert wurden.

Den in der Mitteilung der Kommission „Eine nachhaltige Zukunft für den Verkehr“ enthaltenen Überlegungen liegen eindeutig die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zugrunde. Es werden die wichtigsten Themen vorgestellt und erläutert. Wir möchten die Debatte jedoch um die folgenden Themen erweitern, die in der Wissenschaft intensiv diskutiert werden: die Notwendigkeit von Konzepten und Praktiken, die eine Zunahme des Reiseverkehrs bremsen, die Notwendigkeit von Konzepten und Praktiken zur Bewältigung des rasch zunehmenden Freizeitreiseverkehrs, die Notwendigkeit der Auseinandersetzung mit der öffentlichen Akzeptanz entsprechender Konzepte und Praktiken. Diese Mitteilung erstreckt sich auf Themen, die auf dem Workshop „Die Zukunft des Verkehrs“ am 2. Dezember 2009 im Europäischen Parlament präsentiert und diskutiert wurden.

Externe Autor

Erling Holden (Sogn and Fjordane University College, Norway) and Kristin Linnerud (Center for International Climate and Environmental Research - Cicero, Oslo, Norway)