Suchen

Ihre Ergebnisse

Anzeige: 9 von 9 Ergebnissen

Reform of the Dublin system

Briefing 30-09-2020

The refugee and migrant crisis in Europe has exposed the need for reform of the Common European Asylum System, in general, and of the Dublin rules, in particular. The Commission’s proposal of 4 May 2016 to reform the Dublin system would not change the existing criteria for determining which Member State is responsible for examining an asylum application. Instead of a fundamental overhaul of the Dublin regime, as suggested by Parliament, the Commission proposed to streamline and supplement the current ...

According to statistics published by the Internal Displacement Monitoring Centre, every year since 2008, an average of 26.4 million persons around the world have been forcibly displaced by floods, windstorms, earthquakes or droughts. This is equivalent to one person being displaced every second. Depending on the frequency and scale of the major natural disasters occurring, there are significant fluctuations in the total number of displaced people from one year to the next, yet the trend over recent ...

In dieser Veröffentlichung wird eine Bestandsaufnahme der jüngsten Entwicklungen der EU in den Bereichen Asyl, Grenzen und externe Zusammenarbeit im Bereich Migration vorgenommen. Es werden die wichtigsten Initiativen der EU zur Bewältigung der Migrations-herausforderungen erörtert und dabei drei wichtige Aspekte herausgearbeitet: die Reform des Gemeinsa-men Europäischen Asylsystems, die Stärkung der EU-Außengrenzen und die Stärkung der externen Koopera¬tion der EU in Migrationsfragen.

In dieser Veröffentlichung wird eine Bestandsaufnahme der jüngsten Entwicklungen der EU in den Bereichen Asyl, Grenzen und externe Zusammenarbeit im Bereich Migration vorgenommen. Es werden die wichtigsten Initiativen der EU zur Bewältigung der Migrationsherausforderungen erörtert und dabei drei wichtige Aspekte herausgearbeitet: die Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems, die Stärkung der EU-Außengrenzen und die Stärkung der externen Kooperation der EU in Migrationsfragen.

Secondary movements occur when refugees or asylum-seekers move from the country in which they first arrived to seek protection or for permanent resettlement elsewhere. While most asylum-seekers seek protection in countries close to their countries of origin, some are compelled or choose to move (often in an irregular manner) onwards from or through countries in which they had, or could have sought, international protection, to other countries where they may request such protection. Many different ...

Zehn Themen, die 2017 im Fokus stehen werden

Eingehende Analyse 26-01-2017

Dies ist die erste Ausgabe einer neuen Veröffentlichung des EPRS, in der zentrale Fragen und Politikbereiche herausgestellt werden sollen, die voraussichtlich während des laufenden Jahres an vorrangiger Stelle auf der Tagesordnung der Mitglieder des Europäischen Parlaments stehen werden. Die angesprochenen wichtigen Themen umfassen die Folgen des Regierungswechsels in den USA für die EU, den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU, die Migrationskrise, die wachsende Ungleichheit und die Herausforderungen ...

2014 stellten die EU-Mitgliedstaaten beinahe eine halbe Million Rückkehrentscheidungen für Migranten aus, die nicht berechtigt sind, in die EU einzureisen oder sich im Hoheitsgebiet der EU aufzuhalten. Doch nur 40 % der illegal aufhältigen Migranten kehrten tatsächlich in einen Drittstaat zurück. Eines der größten Hindernisse für die erfolgreiche Rückführung ist das Fehlen gültiger Reisedokumente für die Rückkehrer. Im Dezember 2015 legte die Kommission einen Vorschlag für ein europäisches Reisedokument ...

In response to the crisis situation in the Mediterranean and the unprecedented migratory flows to Italy and Greece, the European Commission put forward a set of concrete measures for solidarity and fair sharing of responsibility among Member States to assist those on the frontline.

Water issues in Central Asia, which have proven contentious since the breakup of the Soviet Union, have attracted international attention with the World Bank's recent impact assessment condoning Tajikistan's plan to build an enormous dam. The Rogun Dam, under construction for decades, is strongly contested by downstream Uzbekistan. Tensions between energy-deprived Tajikistan and water-starved Uzbekistan – exacerbated by the region's endemically unsustainable resource management and growing competition ...