6

Ergebnis(se)

Wort/Wörter
Art der Veröffentlichung
Politikbereich
Schlagwortliste
Datum

Biologische Vielfalt, Natur und Boden

01-11-2017

Die Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung von 1992 markierte im Hinblick auf die Erhaltung der biologischen Vielfalt und den Naturschutz einen wichtigen Fortschritt, da auf der Konferenz das Übereinkommen über die biologische Vielfalt angenommen wurde. Die EU hat sich 2011 verpflichtet, den Verlust an biologischer Vielfalt und die Degradation der Ökosysteme bis 2020 zu stoppen. Andere in der Habitat-Richtlinie und im Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten ...

Die Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung von 1992 markierte im Hinblick auf die Erhaltung der biologischen Vielfalt und den Naturschutz einen wichtigen Fortschritt, da auf der Konferenz das Übereinkommen über die biologische Vielfalt angenommen wurde. Die EU hat sich 2011 verpflichtet, den Verlust an biologischer Vielfalt und die Degradation der Ökosysteme bis 2020 zu stoppen. Andere in der Habitat-Richtlinie und im Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen (CITES) festgelegte Ziele müssen noch erreicht werden. Seit 1992 ist das Programm LIFE in der EU das wichtigste Finanzierungsinstrument für den Schutz der biologischen Vielfalt.

Öffentliche Gesundheit

01-11-2017

Die Gesundheitspolitik hat durch den Vertrag von Lissabon an Bedeutung gewonnen. Darin heißt es: „Bei der Festlegung und Durchführung aller Gemeinschaftspolitiken und -maßnahmen wird ein hohes Gesundheitsschutzniveau sichergestellt.“ Dieses Ziel soll durch die Unterstützung der Gemeinschaft für die Mitgliedstaaten sowie durch die Förderung der Zusammenarbeit erreicht werden. In erster Linie zuständig für den Gesundheitsschutz und insbesondere die Gesundheitsversorgungssysteme sind nach wie vor die ...

Die Gesundheitspolitik hat durch den Vertrag von Lissabon an Bedeutung gewonnen. Darin heißt es: „Bei der Festlegung und Durchführung aller Gemeinschaftspolitiken und -maßnahmen wird ein hohes Gesundheitsschutzniveau sichergestellt.“ Dieses Ziel soll durch die Unterstützung der Gemeinschaft für die Mitgliedstaaten sowie durch die Förderung der Zusammenarbeit erreicht werden. In erster Linie zuständig für den Gesundheitsschutz und insbesondere die Gesundheitsversorgungssysteme sind nach wie vor die Mitgliedstaaten. Jedoch kommt der EU eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung, der Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten, der Beseitigung von Ursachen für die Gefährdung der menschlichen Gesundheit sowie der Angleichung der einzelstaatlichen Gesundheitsstrategien zu. Mit großem Erfolg hat die EU mit ihrer Gesundheitsstrategie „Gesundheit für Wachstum“, ihrem Aktionsprogramm (2014–2020) und einem Bündel von Vorschriften des abgeleiteten Rechts ein umfassendes politisches Konzept umgesetzt. Auf institutioneller Seite wird die Umsetzung gegenwärtig durch die Generaldirektion Gesundheit und Lebensmittelsicherheit der Kommission (GD SANTE) sowie durch spezialisierte Agenturen, insbesondere das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) und die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) unterstützt.

Arzneimittel und Medizinprodukte

01-11-2017

Da Arzneimittel und Medizinprodukte den Regeln des Binnenmarkts unterliegen, ist die EU für die Genehmigung dieser Produkte mittels Beurteilung und Überwachung zuständig. Zum Schutz der öffentlichen Gesundheit müssen neue Humanarzneimittel, bevor sie in den Verkehr gebracht werden, im Rahmen eines zentralisierten Verfahrens durch die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) und/oder nach einem dezentralisierten Verfahren durch nationale Behörden genehmigt werden. Für den Marktzugang von Medizinprodukten ...

Da Arzneimittel und Medizinprodukte den Regeln des Binnenmarkts unterliegen, ist die EU für die Genehmigung dieser Produkte mittels Beurteilung und Überwachung zuständig. Zum Schutz der öffentlichen Gesundheit müssen neue Humanarzneimittel, bevor sie in den Verkehr gebracht werden, im Rahmen eines zentralisierten Verfahrens durch die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) und/oder nach einem dezentralisierten Verfahren durch nationale Behörden genehmigt werden. Für den Marktzugang von Medizinprodukten ist ein detaillierter Rechtsrahmen erforderlich, der von Organisationen der Privatwirtschaft, den sogenannten notifizierten Stellen, umgesetzt wird; derzeit erfolgt eine Überarbeitung, und ein neuer legislativer Ansatz wird 2017 in Kraft treten.

Disease Mongering (Pseudo-Disease Promotion)

15-11-2012

Disease mongering is the promotion of pseudo-diseases by the pharmaceutical industry aiming at economic benefit. Medical equipment manufacturers, insurance companies, doctors or patient groups may also use it for monetary gain or influence. It has increased in parallel with society's 'medicalisation' and the growth of the pharmaceutical complex. Due to massive investments in marketing and lobbying, ample use of internet and media, and the emergence of new markets, it is becoming a matter of concern ...

Disease mongering is the promotion of pseudo-diseases by the pharmaceutical industry aiming at economic benefit. Medical equipment manufacturers, insurance companies, doctors or patient groups may also use it for monetary gain or influence. It has increased in parallel with society's 'medicalisation' and the growth of the pharmaceutical complex. Due to massive investments in marketing and lobbying, ample use of internet and media, and the emergence of new markets, it is becoming a matter of concern, and policy makers should be aware of its perils and consequences.

Workshop "Gesundheit in allen Politikbereichen"

15-08-2011

Schon seit langem werden bei der Ausarbeitung politischer Maßnahmen in Bereichen wie Landwirtschaft, Umweltschutz, Lebensmittel und anderen die Auswirkungen neuer Rechtsakte auf die Gesundheit berücksichtigt. Inzwischen ist die Einbindung der Gesundheitspolitik in alle Politikbereiche im Vertrag von Lissabon verankert (Art. 168). Ziel dieses Workshops war es, einen aktuellen Überblick über die Umsetzung dieses Ansatzes innerhalb der verschiedenen Kommissionsdienststellen zu geben. Vertreter mehrerer ...

Schon seit langem werden bei der Ausarbeitung politischer Maßnahmen in Bereichen wie Landwirtschaft, Umweltschutz, Lebensmittel und anderen die Auswirkungen neuer Rechtsakte auf die Gesundheit berücksichtigt. Inzwischen ist die Einbindung der Gesundheitspolitik in alle Politikbereiche im Vertrag von Lissabon verankert (Art. 168). Ziel dieses Workshops war es, einen aktuellen Überblick über die Umsetzung dieses Ansatzes innerhalb der verschiedenen Kommissionsdienststellen zu geben. Vertreter mehrerer Generaldirektionen trugen unter der Leitung der GD SANCO zum Workshop bei. Am Beispiel der Niederlande wurde aufgezeigt, wie der Ansatz in einem Mitgliedstaat funktioniert.

Note on the Pharmaceutical Package for the EP Information Offices (EPIOs)

16-08-2010

The Pharmaceutical Package in this document refers to the initiatives taken by the European Commission under the "Communication on the future of the single market in pharmaceuticals for human use", setting out the EC's vision for the sector. It comprises three pieces of legislation put forward to the European Parliament on different aspects of medicinal products. The proposals cover: information to patients on prescription medicines, pharmacovigilance, and patient safety and falsified medicines. ...

The Pharmaceutical Package in this document refers to the initiatives taken by the European Commission under the "Communication on the future of the single market in pharmaceuticals for human use", setting out the EC's vision for the sector. It comprises three pieces of legislation put forward to the European Parliament on different aspects of medicinal products. The proposals cover: information to patients on prescription medicines, pharmacovigilance, and patient safety and falsified medicines. These legislative proposals have a direct impact on public health, as well as connections with internal market and industrial policies. In the European Parliament the Committee on Environment, Public Health and Food Safety-ENVI is leading these reports. The committees on the Internal Market-IMCO and Industry, Research & Energy-ITRE are responsible for opinions. This note provides a general overview of the present situation on public health policy and pharmaceutical products in the EU, taking into account its degree of implementation and impact. The note presents the three proposals from a public health perspective with regards to their present state of advancement inside the legislative process. Finally it mentions the main stakeholders for these subjects. The note includes an annex with the key officials responsible for this policy area in the EU institutions. IP/

Anstehende Veranstaltungen

25-10-2021
European Gender Equality Week - October 25-28, 2021
Andere Veranstaltung -
FEMM AFET DROI SEDE DEVE BUDG CONT ECON EMPL ITRE TRAN AGRI PECH CULT JURI PETI
25-10-2021
Ninth meeting of the Joint Parliamentary Scrutiny Group on Europol, 25-26 October
Andere Veranstaltung -
LIBE
26-10-2021
Investment Policy and Investment Protection Reform
Anhörung -
INTA

Partner