5

Ergebnis(se)

Wort/Wörter
Art der Veröffentlichung
Politikbereich
Verfasser
Schlagwortliste
Datum

What next for Europe? A strategic foresight perspective

10-10-2019

The ESPAS report examines the challenges posed for the European Union by megatrends such as digitisation, demographic change and the climate crisis. It emphasises the need for judicious responses, arguing that inaction heightens the risk of bad outcomes. It also notes that the more equal our societies are, the better prepared we are to face the future. Topics examined The report is the fruit of an inter-institutional strategic foresight exercise.

The ESPAS report examines the challenges posed for the European Union by megatrends such as digitisation, demographic change and the climate crisis. It emphasises the need for judicious responses, arguing that inaction heightens the risk of bad outcomes. It also notes that the more equal our societies are, the better prepared we are to face the future. Topics examined The report is the fruit of an inter-institutional strategic foresight exercise.

Global Trendometer - Essays on medium- and long-term global trends - July 2018

18-07-2018

The EU faces challenges from the outside and the inside. Most of those are the symptoms of big underlying trends, and handling them needs foresight. The Global Trendometer tries to provide foresight for decision makers in the EU by analysing the changes in these long-term trends. This publication does not offer answers or make recommendations. It presents summarised information derived from a range of carefully selected sources. This issue of the Global Trendometer analyses long-term trends on India ...

The EU faces challenges from the outside and the inside. Most of those are the symptoms of big underlying trends, and handling them needs foresight. The Global Trendometer tries to provide foresight for decision makers in the EU by analysing the changes in these long-term trends. This publication does not offer answers or make recommendations. It presents summarised information derived from a range of carefully selected sources. This issue of the Global Trendometer analyses long-term trends on India, the labour-share of income, and democracy and artificial intelligence. It also features two-pagers on geoengineering, remittances, food security in China, economic waves, the US after Trump, public procurement and deep fakes.

Global Trendometer: Essays on medium- and long-term global trends - Summer 2017

06-09-2017

With the publication of the "Global Trendometer" the EPRS Global Trends Unit seeks to contribute to the process of identifying and addressing medium- and long-term trends, and their possible implications for policy-making in the European Union. In this latest edition, three essays and seven two-page vignettes on different geopolitical, economic, technological and social issues paint a broad-ranging picture of some developments that may shape Europe’s future.

With the publication of the "Global Trendometer" the EPRS Global Trends Unit seeks to contribute to the process of identifying and addressing medium- and long-term trends, and their possible implications for policy-making in the European Union. In this latest edition, three essays and seven two-page vignettes on different geopolitical, economic, technological and social issues paint a broad-ranging picture of some developments that may shape Europe’s future.

Global Trendometer

06-10-2016

With the publication of this inaugural edition of the "Global Trendometer," the EPRS Global Trends Unit seeks to contribute to the process of identifying and addressing medium- and long-term trends, and their possible implications for policy-making in the European Union. Three essays and eight two-page vignettes on different geopolitical, economic, technological and social issues paint a broad-ranging picture of developments that may shape Europe’s future.  

With the publication of this inaugural edition of the "Global Trendometer," the EPRS Global Trends Unit seeks to contribute to the process of identifying and addressing medium- and long-term trends, and their possible implications for policy-making in the European Union. Three essays and eight two-page vignettes on different geopolitical, economic, technological and social issues paint a broad-ranging picture of developments that may shape Europe’s future.  

Migration und die EU: eine Langzeitperspektive

19-05-2016

Die politische Debatte zum Thema Migration konzentriert sich – angesichts der Flüchtlingswelle, die 2015 in der EU eingetroffen ist – verständlicherweise auf kurzfristige Herausforderungen und Kosten. Dieses Briefing hat jedoch die mit der Migration einhergehenden langfristigen Herausforderungen und Chancen für die EU zum Thema und stützt sich auf die vorausschauende Arbeit im Rahmen des Europäischen Systems für strategische und politische Analysen (ESPAS). Es werden drei Bereiche identifiziert, ...

Die politische Debatte zum Thema Migration konzentriert sich – angesichts der Flüchtlingswelle, die 2015 in der EU eingetroffen ist – verständlicherweise auf kurzfristige Herausforderungen und Kosten. Dieses Briefing hat jedoch die mit der Migration einhergehenden langfristigen Herausforderungen und Chancen für die EU zum Thema und stützt sich auf die vorausschauende Arbeit im Rahmen des Europäischen Systems für strategische und politische Analysen (ESPAS). Es werden drei Bereiche identifiziert, die in der Zeit bis 2030 und darüber hinaus starke politische Lösungen auf verschiedenen Ebenen erfordern: der demografische Wandel und seine Folgen für das Arbeitskräfteangebot; die Integration von Migranten; und die internationale Dimension der Migration, darunter die Prävention und Bewältigung von Flüchtlingskrisen. Die zugrundeliegende Annahme ist, dass eine antizipierende Politik (ein vorausschauendes Management) besser und effektiver als eine Reaktionspolitik (Krisenmanagement) ist. Da durch die mit der Migration einhergehenden Herausforderungen viele sektorale und institutionelle Grenzen überschritten werden, ist eine umfassende und koordinierte Lösung erforderlich. Dies wiederum ist ein Argument für eine gemeinsame und strategische Politikanalyse sämtlicher EU-Institutionen. Mit einem kontinuierlichen Dialog, einem Austausch vieler verschiedener Perspektiven und einer Fokussierung auf mittel- und langfristige Zielsetzungen ist es möglich, sich gemeinsam auf Herausforderungen und Optionen zu verständigen.

Anstehende Veranstaltungen

17-10-2019
What Europe is Thinking: The latest Pew survey of opinion in 14 EU Member States
Andere Veranstaltung -
EPRS
05-11-2019
The Art and Craft of Political Speech-writing: A conversation with Eric Schnure
Andere Veranstaltung -
EPRS
06-11-2019
Where next for the global and European economies? The 2019 IMF Economic Outlook
Andere Veranstaltung -
EPRS

Partner

Bleiben Sie in Verbindung

email update imageAktuelle Informationen per E-Mail

Sie können sich per E-Mail aktuelle Mitteilungen über Personen und Ereignisse im Zusammenhang mit dem Europäischen Parlament zusenden lassen. Dazu zählen aktuelle Informationen der Mitglieder, der Informationsdienststellen oder des Think Tank.

Dieser Dienst kann auf der gesamten Website des Europäischen Parlaments genutzt werden. Sie können den Dienst abonnieren und Mitteilungen des Think Tank erhalten, indem Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse angeben, ein Thema auswählen, zu dem Sie Informationen erhalten möchten, die Häufigkeit der Mitteilungen (täglich, wöchentlich oder monatlich) festlegen und abschließend zur Bestätigung auf den Link klicken, der Ihnen zu diesem Zweck per E-Mail geschickt wird.

RSS imageRSS-Feeds

Über den RSS-Feed bleiben Sie immer auf dem Laufenden und werden über alle Aktualisierungen auf der Website des Europäischen Parlaments informiert.

Klicken Sie auf den folgenden Link, um den RSS-Feed zu konfigurieren.