314

Ergebnis(se)

Wort/Wörter
Art der Veröffentlichung
Politikbereich
Verfasser
Schlagwortliste
Datum

Documenting climate mainstreaming in the EU budget - making the system more transparent, strigent and comprehensive

16-07-2020

This study examines the current methodologies used for tracking climate-related and biodiversity-related expenditure in the EU budget. It identifies strengths and weaknesses of the current methodologies, and examines proposed changes to the methodologies for the 2021-2027 financial perspective. On this basis, it identifies potential objectives for strengthening the tracking mechanisms, and puts forward suggested approaches to meeting those objectives.

This study examines the current methodologies used for tracking climate-related and biodiversity-related expenditure in the EU budget. It identifies strengths and weaknesses of the current methodologies, and examines proposed changes to the methodologies for the 2021-2027 financial perspective. On this basis, it identifies potential objectives for strengthening the tracking mechanisms, and puts forward suggested approaches to meeting those objectives.

Externe Autor

Martin NESBIT Thorfinn STAINFORTH Kaley HART Evelyn UNDERWOOD Gustavo BECERRA Institute for European Environmental Policy

How EU funds tackle economic divide in the European Union STUDY

13-07-2020

When assessing the benefits Member States (MS) receive from the European Union (EU) budget, they primarily focus on their individual net positions, i.e. the net balance between their national contributions and the transfers received from the EU budget. This ‘juste retour’ thinking is associated with several limitations and problems and completely neglects the benefits accruing to MS beyond the pure financial streams related to the EU budget. MS may enjoy the indirect benefits that are related to ...

When assessing the benefits Member States (MS) receive from the European Union (EU) budget, they primarily focus on their individual net positions, i.e. the net balance between their national contributions and the transfers received from the EU budget. This ‘juste retour’ thinking is associated with several limitations and problems and completely neglects the benefits accruing to MS beyond the pure financial streams related to the EU budget. MS may enjoy the indirect benefits that are related to the various interventions and policies financed from the EU budget. Benefits may be also created for the EU as a whole in the case of policies coordinated and financed by the EU, replacing or complementing individual un-coordinated action at MS level and thus creating additional added value through making use of synergies. MS also benefit from intra-EU direct investments, intra-EU trade and the EU’s network effects. Therefore, the net position view could be complemented by additional indicators providing a more comprehensive picture of the overall benefits resulting for MS from the EU membership and budget and several reform options within the EU budget could help to overcome the net position view and support a debate focused less on national and more on the common interest of the EU altogether.

Externe Autor

WIIW: Mr Robert Stehrer, Mr Roman Stöllinger, Mr Gabor Hunya, Ms Doris Hanzl-Weiss, Mr Mario Holzner, Mr Oliver Reiter WIFO: Ms Margit Schratzenstaller, Ms Julia Bachtrögler Blomeyer & Sanz: Ms Veronika Kubeková, Mr Roland Blomeyer

Kontrolle der Finanztätigkeit der Europäischen Investitionsbank – Jahresbericht 2018

06-07-2020

Das Europäische Parlament wird auf seiner Plenartagung im Juli den Bericht des Haushaltskontrollausschusses über die Kontrolle der Finanztätigkeit der Europäischen Investitionsbank für das Jahr 2018 erörtern. In dem Bericht wird unter anderem auf die Funktion der Bank bei der Finanzierung des europäischen Grünen Deals und des Fonds für einen gerechten Übergang sowie auf ihre künftige Umgestaltung zur „EU-Klimabank“ eingegangen. Ferner wird hervorgehoben, dass beim Europäischen Fonds für strategische ...

Das Europäische Parlament wird auf seiner Plenartagung im Juli den Bericht des Haushaltskontrollausschusses über die Kontrolle der Finanztätigkeit der Europäischen Investitionsbank für das Jahr 2018 erörtern. In dem Bericht wird unter anderem auf die Funktion der Bank bei der Finanzierung des europäischen Grünen Deals und des Fonds für einen gerechten Übergang sowie auf ihre künftige Umgestaltung zur „EU-Klimabank“ eingegangen. Ferner wird hervorgehoben, dass beim Europäischen Fonds für strategische Investitionen mehr Effizienz und Synergien erforderlich seien. Zudem müssten die Transparenz und Rechenschaftspflicht bei allen Tätigkeiten der Bank erhöht und die externe Kontrolle und die Verfahren zur Bekämpfung von Betrug und Korruption verstärkt werden.

Jahresbericht 2018 über den Schutz der finanziellen Interessen der EU – Betrugsbekämpfung

06-07-2020

Im Oktober 2019 veröffentlichte die Europäische Kommission ihren Jahresbericht über die Bekämpfung von Betrug, der die finanziellen Interessen der EU betrifft, im Jahr 2018. 2018 wurden der Kommission insgesamt 11 638 Fälle von betrügerischen und nicht betrügerischen Unregelmäßigkeiten gemeldet, 25 % weniger als 2017. Betroffen waren Beträge in Höhe von etwa 2,5 Mrd. EUR, ein Wert, der im Vergleich zu 2017 stabil geblieben ist. Der Haushaltskontrollausschuss hat einen Bericht über den Jahresbericht ...

Im Oktober 2019 veröffentlichte die Europäische Kommission ihren Jahresbericht über die Bekämpfung von Betrug, der die finanziellen Interessen der EU betrifft, im Jahr 2018. 2018 wurden der Kommission insgesamt 11 638 Fälle von betrügerischen und nicht betrügerischen Unregelmäßigkeiten gemeldet, 25 % weniger als 2017. Betroffen waren Beträge in Höhe von etwa 2,5 Mrd. EUR, ein Wert, der im Vergleich zu 2017 stabil geblieben ist. Der Haushaltskontrollausschuss hat einen Bericht über den Jahresbericht der Kommission angenommen, über den bei der Plenartagung im Juli abgestimmt werden soll.

Policy Departments' Monthly Highlights - July 2020

03-07-2020

The Monthly Highlights publication provides an overview, at a glance, of the on-going work of the policy departments, including a selection of the latest and forthcoming publications, and a list of future events.

The Monthly Highlights publication provides an overview, at a glance, of the on-going work of the policy departments, including a selection of the latest and forthcoming publications, and a list of future events.

Nominations for Members of the European Court of Auditors

15-06-2020

Short presentation of - Treaty provisions and appointment procedure, - upcoming and recent nominations and - avenues for further research.

Short presentation of - Treaty provisions and appointment procedure, - upcoming and recent nominations and - avenues for further research.

Assigned revenue in the Recovery Plan - The frog that wishes to be as big as the ox?

15-06-2020

Exception to the budgetary principle of universality, assigned revenues flatten at 10.5 % in last years. The emergency European Recovery Instrument put forward by the Commission amounts to EUR 750 billion. Out of this EUR 750 billion, EUR 500 billion are external assigned revenue. Therefore, more than a third of the EU budget will be considered as assigned revenue in the EU budget. On assigned revenue, the European Parliament is excluded from the decision-making process. Given the size of the amount ...

Exception to the budgetary principle of universality, assigned revenues flatten at 10.5 % in last years. The emergency European Recovery Instrument put forward by the Commission amounts to EUR 750 billion. Out of this EUR 750 billion, EUR 500 billion are external assigned revenue. Therefore, more than a third of the EU budget will be considered as assigned revenue in the EU budget. On assigned revenue, the European Parliament is excluded from the decision-making process. Given the size of the amount in question, the budgetary treatment of external assigned revenue should be reassessed.

Policy Departments' Monthly Highlights - June 2020

12-06-2020

The Monthly Highlights publication provides an overview, at a glance, of the on-going work of the policy departments, including a selection of the latest and forthcoming publications, and a list of future events.

The Monthly Highlights publication provides an overview, at a glance, of the on-going work of the policy departments, including a selection of the latest and forthcoming publications, and a list of future events.

Entlastung für die Ausführung des Haushaltsplans 2018 – Europäische Kommission und Exekutivagenturen

11-05-2020

Auf der Mai-Plenartagung entscheidet das Europäische Parlament voraussichtlich darüber, ob den verschiedenen Organen und Einrichtungen der Europäischen Union (EU) für das Haushaltsjahr 2018 für die Ausführung des Haushaltsplans Entlastung erteilt wird. An erster Stelle kommt dabei der Bericht über die Europäische Kommission (einschließlich sechs Exekutivagenturen), die den größten Teil des Gesamthaushalts der EU verwaltet. Für die Verwaltung der Europäischen Entwicklungsfonds (EEF), die nicht Teil ...

Auf der Mai-Plenartagung entscheidet das Europäische Parlament voraussichtlich darüber, ob den verschiedenen Organen und Einrichtungen der Europäischen Union (EU) für das Haushaltsjahr 2018 für die Ausführung des Haushaltsplans Entlastung erteilt wird. An erster Stelle kommt dabei der Bericht über die Europäische Kommission (einschließlich sechs Exekutivagenturen), die den größten Teil des Gesamthaushalts der EU verwaltet. Für die Verwaltung der Europäischen Entwicklungsfonds (EEF), die nicht Teil des Gesamthaushaltsplans sind, weil sie durch zwischenstaatliche Vereinbarungen begründet werden, wird der Kommission gesondert Entlastung erteilt. Der Haushaltskontrollausschuss (CONT-Ausschuss) empfiehlt, dass das Parlament der Kommission und allen sechs Exekutivagenturen die Entlastung für 2018 erteilt. Ferner empfiehlt er, die Entlastung für die Ausführung der Rechnungsvorgänge der EEF im Jahr 2018 zu erteilen.

Entlastung für die Ausführung des Haushaltsplans 2018 – dezentrale Agenturen und gemeinsame Unternehmen der EU

11-05-2020

Das Europäische Parlament soll auf der Plenartagung im Mai im Rahmen des Entlastungsverfahrens für das Haushaltsjahr 2018 über die Entlastung für die Ausführung des Haushaltsplans 2018 von 32 dezentralen Agenturen der EU und acht gemeinsamen Unternehmen abstimmen. Der Haushaltskontrollausschuss schlägt vor, all diesen Agenturen und Unternehmen Entlastung zu erteilen, hebt aber auch eine Reihe von Bereichen hervor, in denen weitere Verbesserungen erforderlich sind.

Das Europäische Parlament soll auf der Plenartagung im Mai im Rahmen des Entlastungsverfahrens für das Haushaltsjahr 2018 über die Entlastung für die Ausführung des Haushaltsplans 2018 von 32 dezentralen Agenturen der EU und acht gemeinsamen Unternehmen abstimmen. Der Haushaltskontrollausschuss schlägt vor, all diesen Agenturen und Unternehmen Entlastung zu erteilen, hebt aber auch eine Reihe von Bereichen hervor, in denen weitere Verbesserungen erforderlich sind.

Partner