Engin EROGLU Engin EROGLU
Engin EROGLU

Groupe Renew Europe

Membre

Allemagne - Freie Wähler (Allemagne)

Accueil Engin EROGLU

Membre

ECON
Commission des affaires économiques et monétaires
D-TR
Délégation à la commission parlementaire mixte UE-Turquie
DCAS
Délégation aux commissions de coopération parlementaire UE-Kazakhstan, UE-Kirghizstan, UE-Ouzbékistan et UE-Tadjikistan, et pour les relations avec le Turkménistan et la Mongolie

Membre suppléant

AFET
Commission des affaires étrangères
D-AF
Délégation pour les relations avec l'Afghanistan

Dernières activités

Cadre européen pour les droits de participation des travailleurs et la révision de la directive sur le comité d’entreprise européen (A9-0331/2021 - Gabriele Bischoff) DE

16-12-2021
Explications de vote écrites

Es handelt sich hier um einen Initiativbericht des Europäischen Parlaments, der Empfehlungen zur Stärkung der „Mitbestimmungsrechte am Arbeitsplatz“ enthält, indem die Beteiligung der Arbeitnehmer in Unternehmen verbessern möchte.
Was sich im ersten Moment positiv anhört ist auf den zweiten Blick nicht mehr so eindeutig. Erstens stellt sich die Frage, inwiefern dafür eine Zuständigkeit der EU besteht – schließlich ist der Bereich Arbeit eigentlich in nationaler Zuständigkeit. Zum Beispiel die Forderung einer Tarifbindung von 90 % geht sehr weit.
Zweitens geht der Bericht relativ weit. Dass die Mitarbeiter ein sehr wichtiger Teil für Unternehmen darstellen ist unbestritten – genauso wie dass sie wichtige Informationen haben, die für eine gute Unternehmensführung wichtig sind. Aber zumindest in der Privatwirtschaft gilt: Derjenige, der am Ende für die Ergebnisse haftet – also der Eigentümer des Unternehmens, muss am Ende Entscheidungsfreiheit haben. Dies gilt zum Beispiel auch bei der Zusammensetzung der Führungsebene. Eingriffe wie staatlich vorgeschriebene Geschlechterquoten für Aufsichtsräte etc. mögen für Institutionen die im Besitz der öffentlichen Hand sind richtig sein – für private Unternehmen empfinde ich diesen Eingriff als zu weitgehend. Ich habe daher den Bericht – insbesondere wegen der Subsidiaritätsüberlegung – abgelehnt.

Engin EROGLU
Engin EROGLU

Sur EP NEWSHUB

RT @PDE_EDP: 🇪🇺👉 Die diesjährige Ausgabe des von @EnginEroglu_FW MdEP organisierten jährlichen #Workshops in Kassel fand mit über 40 Mitgliedern der @FREIEWAEHLER_BV statt. https://t.co/tgdrKsnjGb 

Amazing news coming from France today as 🇫🇷 recognises #UyghurGenocide and the crimes against humanity taking place in #Xinjiang 🙌 Seeing people joining forces across the political spectrum is a crucial step in our fight to break the silence, bring justice and #FreeUyghurs! https://t.co/YPCkwOenug  https://t.co/IC8CXw912K 

RT @ODFoundation: MEP @EnginEroglu_FW declared Tokayev's infamous order to shoot to kill "peaceful" protesters "not acceptable" and called for the opening of a road to freedom and democracy. Thank you Mr. Eroglu for your work for democracy, be it in Hong Kong, #Kazakhstan or anywhere! https://t.co/cfNWGUkr43 

Contact

Bruxelles

Parlement européen
Bât. WILLY BRANDT
03M023
60, rue Wiertz / Wiertzstraat 60
B-1047 Bruxelles/Brussel
Strasbourg

Parlement européen
Bât. WINSTON CHURCHILL
M03077
1, avenue du Président Robert Schuman
CS 91024
F-67070 Strasbourg Cedex